Eibenstein/Niederösterreich

28./29. September 2018, Anlagen A u. B.
Achtung: Prüfungsbeginn: Freitag, 13:00 Uhr, Fortsetzung Samstag, 08:00 Uhr,
Preisverteilung im Anschluss an die Prüfung im Suchenlokal.
Richterbesprechung Freitag,12.00 Uhr im Gasthaus zur Mühle

Prüfungsleiter: Ing. Erich Grosinger,
E-Mail: , Tel.: 0676-9601493

Nennungen an Fö. Matthias Berger – siehe Nennungen Aspach.
Kopie bzw. Scannbild des Abstammungsnachweises unbedingt beifügen.

Suchenlokal und Quartierbestellung:

Gasthof-Pension zur Mühle, Monika Pölzer,
2094 Eibenstein,
Tel. 02846/7230; www.gasthof-poelzer.at

Achtung, neu!
Im Zuge der Anlagen B-Prüfung muss auch eine Wasserprüfung mit Schuss abgelegt werden. Diese Prüfung könnte für jene Zuchtrüdenbesitzer notwendig sein, welche mit ihrem Rüden in Deutschland decken wollen und keine VGP abgelegt haben.

Ausschreibung: Schweißergänzgungsprüfung (SEP)

Es besteht wieder die Gelegenheit, im Zuge der Anlagen B-Prüfung in Eibenstein eine SEP abzulegen.
Geprüft wird nach der Prüfungsordnung für die Schweißergänzungsprüfung des ÖJGV. Die Fährten haben eine Länge von 300 Schritten und werden mit max. 1/8 lit. Rehwildschweiß gespritzt. Die Stehzeit beträgt mind. 3 Stunden. Es können nur Jagdhunde teilnehmen, die im ÖHZB eingetragen sind und lt. Prüfungsordnung § 6 Abs 5 bereits eine Schussprüfung (Wesensüberprüfung) erfolgreich abgelegt haben (Kopie des Zeugnisses und des Abstammungsnachweises/Ahnentafel sind der Nennung beizulegen).
Wenn sich jemand zusätzlich für die SEP meldet, beträgt das Nenngeld nicht € 40,-- sondern € 60,--!!

 

Erstmals veranstaltet die Landesgruppe Steiermark heuer eine VGP-Herbstprüfung:

Strallegg / Steiermark
Vollgebrauchsprüfung

Freitag 05./06. Oktober 2018

Prüfungsbeginn: Freitag 13.00 Uhr
Richterbesprechung: Freitag 12.00 Uhr
Prüfungsleiter und Nennungen per Post oder Mail:
Ofö. Ing. Walter Unterberger, Köppel 28, 8251 Bruck an der Lafnitz, Tel.: 0664/92 44 974 od. 03331 / 2854,
Prüfungsleiter-Stellvertreter: Dr. Karl Maier, Kattigarweg, 8720 Spielberg, 0664/1200344,

Es werden max. 6 Hunde zugelassen
Suchenlokal: Jausenstation Posch; Feistritz 43; 8192 Strallegg

Quartierbestellung: Gasthaus Almblick; Feistritz 59; 8192 Strallegg Tel.: 03174 /2223
oder Frühstückpension Ebner; 8192 Strallegg 180, Tel.: 03174 / 2780

Aspach/Oberösterreich
12./13. Oktober 2018 , Anlagen A u. B, VGP

Richterbesprechung am Freitag,12. Oktober 2018, 12:00 im Suchenlokal Gasthof Zwink,

Achtung: Prüfungsbeginn für alle Prüfungen Freitag, 13:00 Uhr,
Fortsetzung Samstag, 08:00 Uhr.
Preisverteilung: Samstag,14:00 Uhr Gasthof Zwink.

Prüfungsleiter: Dir. Josef Huemer
Nennungen per Post oder an die untenstehende E-Mail Adresse an Fö. Matthias Berger, 5242 St./Johann/Walde, Schnaidt 39, Tel.: 0664/6188908,
Kopie bzw. Sca.nnbild des Abstammungsnachweises unbedingt beifügen.

Nennschluss für alle Prüfungen ist der 9. September 2018

Die Anzahl der zu den Anlagenprüfungen zugelassenen Hunde wird mit 25
beschränkt, es entscheidet grundsätzlich die Reihenfolge der Anmeldungen.
Jede/r Hundeführer/in erhält eine Verständigung über die Annahme zur Prüfung, jene Hunde, welche in Aspach über die festgelegte Höchstanzahl angemeldet werden, werden zur Prüfung nach Eibenstein/NÖ weitergeleitet.
Eine gesonderte Nennung dafür ist nicht erforderlich.

Formbewertung in Aspach: Samstag, 13. Oktober 2018, ab ca.. 13:00 Uhr am
Vorplatz Gasthof Zwink.

Suchenlokal: Gasthof Zwink, 5252 Aspach, 07755/7318
Quartierbestellungen sind nur durch den Tourismusverband möglich,
, Tel. 07723/8555

Hörzendorf/See, Kärnten
19./20. Oktober 2018
Vollgebrauchsprüfung

Achtung: Prüfungsbeginn Freitag, 13:00 Uhr, Fortsetzung Samstag, 08:00 Uhr.
Richterbesprechung: Freitag, 19.10.2018, 12:00 Uhr im Suchenlokal Gasthof Fleissner
Preisverteilung: Samstag, 20.10.2018, 13:00 Uhr im Suchenlokal

Prüfungsleiter: Günther Swozilek
Nennungen per Post an: Georg Egger, 9815 Kolbnitz, Sandbichl 11,


Kopie bzw. Sca.nnbild des Abstammungsnachweises unbedingt beifügen.
Jeder Hundeführer/in erhält eine Verständigung über die Annahme zur Prüfung.
Nennschluss ist der 9. September 2018.
Suchenlokal und Quartierbestellung: Gasthof Fleissner, 9063 Maria Saal,
Zollfeld 3, Tel.: 04223-2218

 

Für alle Prüfungen gilt:

Nennschluss für alle Prüfungen: 09. September 2018. Die Nennung ist nur mit eingezahlter Prüfungsgebühr gültig!

Für Hunde aus österreichischer Zucht ist die Prüfungsgebühr (Nenngeld) für die erste Anlagenprüfung im Welpenpreis bereits inbegriffen!

Nenngeld: für Anlagen A u. B 40,00 €      B-Hunde: mit SEP-Prüfung € 60,--!!
                               für VGP 70,00 €

Bankverbindung: IBAN: AT08 4260 0312 1837 0000
BIC: VOFFAT21XXX

Geprüft wird nach der derzeit gültigen PO.
Für die Anlagenprüfungen gilt eine Obergrenze von drei Prüfungsteilnahmen.
Kranke Hunde bzw. hitzige Hündinnen dürfen am Prüfungsgelände nicht anwesend sein. Tollwutzeugnis, Schleppwild, Flinte und Patronen sind von den Hundeführer/innen mitzubringen. Für die Wasserarbeit dürfen nur bleifreie Schrotpatronen verwendet werden. Die Schweißfährten werden mit Rehwildschweiß gespritzt.
Jede/r Hundeführer/in muss im Besitz einer gültigen Jagdkarte sein, und hat diese vor Prüfungsbeginn dem Prüfungsleiter vorzulegen.

 

Bitte geben Sie auf allen Nennungen Ihre Telefonnummer bekannt, Missverständnisse können so leichter, und vor allem schneller behoben werden.

Achtung:
Die Nennformulare müssen vollständig ausgefüllt sein. Die erforderlichen Daten (Zuchtbuchnummern) des zu meldenden Hundes sind dem Abstammungsnachweis zu entnehmen.
Die Leistungszeichen der Eltern, bzw. bei der B-Prüfung auch die des zu prüfenden Hundes sind unbedingt in den Nennformularen einzutragen.
Kopie bzw. Sca.nnbild des Abstammungsnachweises unbedingt beifügen.

Unvollständig ausgefüllte Nennungen werden zurückgeschickt und können nicht berücksichtigt werden!

Bei Nichterscheinen zur Prüfung gilt das Nenngeld als Reuegeld.
Zugelassen sind nur Hunde mit gültigen ÖKV-Papieren, oder solche einer befreundeten Dachorganisation.
Zuseher und Gäste sind herzlich willkommen, haben jedoch den Anordnungen der Richter Folge zu leisten.

Die Richter u. -anwärter mögen sich bitte rechtzeitig bei den Prüfungsleitern melden!