außerordentliche Hauptversammlung
des Vereins der Deutschen Wachtelhunde in Österreich
31. März 2006 im Gasthof Forstner in Wolfsbach


Obmann Georg Egger eröffnet die Versammlung, begrüßt alle recht herzlich und berichtet, dass auf Grund der notwendigen Änderungen bei den Satzungen eine außerordentliche Hauptversammlung erforderlich sei. Er gibt der Vollversammlung bekannt, dass laut Vereinsgesetz 2002 der Wohnort des Obmannes in den Satzungen eine Mussbestimmung ist und nicht umgangen werden darf. In den alten Statuten war der Begriff „Vereinsausschuss“ enthalten. Dieser tagte in der Anfangsphase des Vereines fünfmal und wurde seit 45 Jahren nicht mehr einberufen, weil ein Großteil der Landesgruppen im Vorstand vertreten ist. Es wird daher der Vereinsausschuss ausgegliedert und die Agenden dem Vorstand zugeordnet. Der Prüfungswart wurde in Aspach provisorisch installiert und ist in den neuen Statuten und der Prüfungsordnung, die ab 1.7.2006 gilt, aufgenommen.

Beschluss:
Über Antrag des Obmannes werden einstimmig die vorgelegten Satzungen, die Prüfungs- und Zuchtordnung, beschlossen.